Sie sind hier: Infrastruktur / Glasfasernetze / Optische Reflektometrie

Optische Reflektometrie – Messung mit einem OTDR

Die optische Reflektometrie (OTDR= Optical Time Domain Reflectometer) ist ein Verfahren zum Messen und Testen von Glasfaserstrecken. Mit dem OTDR-Verfahren können Fehler in Glasfaserstrecken direkt erkannt, aber auch übertragungstechnische Parameter gemessen und analysiert werden.

Bei der Messung mit Hilfe eines OTDR wird ein Lichtimpuls von der Quelle des OTDR-Gerätes in die Glasfaser eingespeist. Dieser Lichtimpuls wird innerhalb des Lichtwellenleiters durch die Rückstreuung (Backscattering), aber besonders an Kabelbrüchen, an Spleißen, LwL-Steckern und Adaptern reflektiert und gelangt zurück zum OTDR-Messgerät, wo er gemessen und ausgewertet wird. Aus der Laufzeit des reflektierten Lichtimpulses kann unmittelbar auf den Fehlerort geschlossen werden. Aus dem Dämpfungsverlauf des Impulses können Rückschlüsse über die Fehlerart gezogen werden.

Produkte  Hersteller
OTDR OWL TREK  JDSU/OWL
OTDR MTS-2000  JDSU/OWL
OTDR MTS-4000  JDSU/OWL
AXS-110  EXFO